Lernen an einem anderen Ort – Ausflug zur Kapelle im Olympiastadion Berlin

„Was ist eine Kapelle?“„Wer hat hier schon gebetet?“„Hat das geholfen?“„Ist das echtes Gold?“


Viele Fragen hatten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a und 5 b mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Bagh und Frau Wolschke und der Religionslehrerin Frau Krost.


Herr Bellin erzählte uns zunächst einige interessante Dinge über das Olympiastadion, z.B. dass Usain Bolt hier bei einer Weltmeisterschaft einen Weltrekord gelaufen ist, der immer noch gültig ist, dass Platz ist für ca. 76.000 Zuschauer und dass der Rollrasen 4 bis 5 mal im Jahr erneuert werden muss.


Danach ging es hinunter in die „heiligen Hallen“, nämlich den VIP-Bereich, die Players- und die Prayers Lounge (na, wer kann Englisch?). Wir erfuhren, dass auch Ronaldo und Jürgen Klopp schon in dieser Kapelle waren, die zur Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland eingerichtet wurde. Oder dass hier Zinedin Zidane im Endspiel der Weltmeisterschaft Italien gegen Frankreich nach einem „Ausraster“ mit einer Roten Karte vom Platz gestellt wurde, aus Wut ein Loch in eine Tür getreten hat und diese später ein Fußballfan für 180.000 Euro ersteigert hat. An den ganz mit Blattgold beschlagenen Wänden stehen an einer Wand in vielen Sprachen dieser Welt, z.b. in Türkisch, Arabisch, Russisch, Hebräisch, Französisch…, Texte aus dem Buch der Christen, der Bibel, und an der anderen Wand das „Vater unser“.


Der Mittelpunkt der Kapelle liegt genau unter der Mittellinie des Spielfeldes oben darüber. Gemeinsam haben wir mit dem Friedenstext der UNO an alle gedacht, die diesen Ort schon besucht haben und uns gewünscht, dass auch in unserer Welt und auf dem Sternberg (Fußball)-Freund und (Fußball)-Feind einander achten und respektieren und fair miteinander umgehen.


Und dann hatte es auch endlich aufgehört zu regnen!!!

Christiane Krost (Relilehrerin)

Sternberg-Grundschule Berlin, Mettestr. 8  10825 Berlin Schöneberg    Tel.: 030 90277–7156  Impressum

© 2020 Sternberg-Grundschule Berlin